Luftkühler Grundwissen

Wenn man das Wort Luftkühler hört, denken vielen Menschen direkt an eine Klimaanlage, daher möchte ich euch mit diesen Artikel das Grundwissen zu Luftkühlern näherbringen. Die einzige Gemeinsamkeit ist jedoch nur, dass beide das gleiche Ziel verfolgen. Der größte Unterschied im Gegensatz zur Klimaanlage ist, dass bei einem Luftkühler kein Kühlmittel verwendet wird. Ein Luftkühler kühlt die Luft mithilfe von Wasser und Eis.

Allgemeine Informationen zum Thema Luftkühler
(Bildquellen: Harish Sharma / pixabay)

Inhaltsverzeichnis

1. Wie funktioniert ein Luftkühler?
2. Wo kann ein Luftkühler eingesetzt werden?
3. Was unterscheidet einen Luftkühler zu einer Klimaanlage?
4. Was kostet die Anschaffung eines Luftkühlers?
5. Welche Vorteile hat ein Luftkühler?

1. Wie funktioniert ein Luftkühler?

Zumal arbeitet ein Luftkühler nach dem Prinzip eines Ventilators, welcher wiederum mit der Verdunstungskühlung arbeitet. Dies bedeutet, dass in dem Luftkühler ein Wassertank eingelassen ist, welcher regelmäßig mit Wasser nachgefüllt werden muss. Übrigens gibt es jedoch auch Geräte, die mit Kühlakkus anstelle eines Wassertanks arbeiten. Im Betrieb leitet der Luftkühler die Verdunstung des Wassers ein, sodass die ausströmende Luft gekühlt austritt und es zur Abkühlung der Raumluft kommt. Durch Hinzugabe von Eis in den Wassertank erzielt man eine beschleunigte und verstärkte Kühlleistung.

2. Wo kann ein Luftkühler eingesetzt werden?

Egal ob im privaten oder professionellen Bereich, man findet überall eine Möglichkeit zum Einsatz eines Luftkühlers. Wenn in heißen Sommermonaten die Büroräume nicht mit einer Klimaanlage ausgestattet und gekühlt werden, sehnt sich jeder Büromitarbeiter nach etwas Erfrischung am Arbeitsplatz. Daher ist ein Luftkühler auf dem Bürotisch die perfekte Alternative, um etwas Abkühlung zu verschaffen. Hingegen ist eine andere Einsatzmöglichkeit, dass ein Luftkühler beim Föhnen der Haare für eine Erfrischung sorgt und die warme Luft verdrängt.

3. Was unterscheidet einen Luftkühler zu einer Klimaanlage?

Klimaanlage
(Bildquellen: (Bildquellen: Mustafa Shehadeh / pixabay)

Ein großer Vorteil eines Luftkühlers im Gegensatz zu einer Klimaanlage ist, dass dieser keinen Abluftschlauch benötigt und ohne Kompressor auskommt, was ihn im Vergleich zu einer Klimaanlage zu einem wesentlich leiseren Gerät macht. Zudem spart man Energie und schont die Umgebung, da man ohne Kompressor auskommt.


Durch den Verzicht von Kühlmittel sorgt man für weniger Müll und schont die Ressourcen, da lediglich Wasser und Eis zum Einsatz kommen.
Der Trend, einen Luftkühler oder eine Klimaanlage zu besitzen, ist seit einigen Jahren mit steigender Tendenz zu beobachten, was auf den Klimawandel mit den immer heißer werdenden Sommermonaten zurückzuführen ist.
Weitere Informationen zum Thema Klimaanlage findet man auch bei Wikipedia.

4. Was kostet die Anschaffung eines Luftkühlers?

Abschließend ist zu erwähnen, dass Luftkühler in der Anschaffung im Gegensatz zu einer Klimaanlage recht preiswert sind. Diese können schon ab rund 50€ erworben werden, jedoch gibt es natürlich auch Gerät für 200€. Der Preis eines Luftkühlers hängt von den Features des Gerätes ab. Hier kann man grundlegend nach Art der Verwendung oder nach Einsatzgebiet unterscheiden. Einige Angebote und Gegenüberstellungen zu Luftkühler stelle ich euch auch in meiner anderen Rubrik Angebote vor.

5. Welche Vorteile hat ein Luftkühler?

VorteileNachteile
+ Sehr stromsparend Wasser muss regelmäßig nachgefüllt werden
+ Hohe Effizienz Geringe Kühlleistung im Vergleich zur Klimaanlage
+ Recht geräuscharm
+ Kaum Wartung
+ Sehr preiswert